Das Warmbronner Open Air fand erstmalig im Jahre 1985 statt, anlässlich des Jahres der Jugend. Der Jugendhaus Leonberg e.V. bot sich mit seinen vielen ehrenamtlichen und hauptamtlichen MitarbeiterInnen als Veranstalter an.

Im Laufe der Jahre hat sich ein ehrenamtliches Projekt-Team gebildet, das für Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung verantwortlich zeichnet. Das Festival wird ganz durch Ehrenamtliche getragen, die sich im Vorfeld und während des Warmbronner Open Airs engagieren und ist eine Non-Profite Veranstaltung, was sich auch an den fairen Preisen widerspiegelt. Das Festival ist zu einem festen Punkt des jugendkulturellen Lebens in Leonberg geworden und darüber hinaus überregional bekannt. Es ist und war für ähnliche Konzertveranstaltungen im Großraum Stuttgart beispielgebend. Das kulturelle und vielseitige Angebot mit Bands unterschiedlichster Musikrichtungen und Kleinkunst lockt jährlich zwischen 600 und 1000 Besucher auf den alten Waldsportplatz in Warmbronn bei Leonberg.

Zwischen 2001 und 2005 firmierte das Open Air Warmbronn als "rockXplosion" und orientierte sich im Programm verstärkt auch an den Vertretern der härteren Gangart. Trotzdem blieb insbesondere am Sonntag der Charakter eines Festes für die ganze Familie erhalten, was durch Kinderaktionen, entspannte Stimmung und Musik und natürlich eine fette Brise Reggae Ausdruck erhält.

Seit einigen Jahren gibt es auch einen nahegelegenen Zeltplatz, so dass Hartgesottene das ganze Wochenende bleiben können. Kernpunkt des Festivals ist und bleibt aber das besondere Engagement der Ehrenamtliche, was in der Auszeichnung des Landes Baden-Württemberg beim Wettbewerb kommunaler Bürgeraktionen im Jahre 1995 zum Ausdruck kam. Seit dem Jahr 2016 heißt das Festival wieder "rockXplosion" und trägt den Zusatz "Warmbronner Open Air" mit der entsprechenden Auflagenzahl.

Wir, das Warmbronner Open Air, auch Rockxplosion genannt, funktioniert nur mit vielen ehrenamtlichen Helfern. Je mehr, desto besser für alle und auch spaßiger insgesammt. Besonders bei der Planung, fast das ganze Jahr über, dann beim Aufbau, und vorallem nach drei harten Tagen, oder auch schon länger dann beim Abbau werden viele fleißige Menschen gebraucht. Was wenigen ihre letzten Kräfte raubt, schaffen viele gemeinsam Kinderleicht! Und ein Festival 'intern' zu erleben ist ein ganz anderes Flair als einfach nur Besucher zu sein.

Dir gefällt unsere Deko an den Bauzäunen nicht und du hast eine viel bessere Idee? Du bist nach einer 'harten' Woche immer noch voller Energie und weißt nicht wohin damit? Du möchtest lustige Pappmachee-Figuren auf dem Platz verteilen? Du weißt wo man schönere und buntere Zelte bekommt?  Dann meld dich einfach bei unserem Team und hilf uns auf die Sprünge!

Auf Wunsch gibt es von uns ein Zertifikat für deinen Qualipass.