Southern Trendkill kombiniert die rohe Kraft des Metal mit dem Besten aus Hard Rock und Southern Rock. „Pure, Raw, Southern“ mit einer extra Portion Eier. Du brauchst Whiskey um aus dem Bett zu kommen und Pantera zum einschlafen? Dann bist du hier richtig.

Der Sound der 2012 gegründeten Formation lehnt sich klar an ihren amerikanischen Vorbildern an: Pantera, Black Label Society, Down, Texas Hippie Coalition, Black Stone Cherry, Lynyrd Skynyrd, um nur ein paar zu nennen. Jedoch verliert man nie die gewisse Eigenständigkeit aus den Augen. Kombiniert mit dem staubigen Wüstensound von Kyuss und Sludge-Einflüssen à la Crowbar entsteht eine Wand aus Gitarrenriffs, wie man es sonst nur aus den Sümpfen Louisianas kennt. Dazu kommen groovende Kessel, ein gnadenloser Bass und eine Stimme, die von Whiskey und Zigaretten geformt wurde.

Ende 2016 veröffentlichte SOUTHERN TRENDKILL ihren ersten Longplayer „Coming to town“, der von Kritikern und Fans gleichermaßen gelobt wurde. The Trendkill’s comin‘ to your town!

Zur Homepage