Man stelle sich vor, die Dubliners wären erst Mitte zwanzig, sehr, sehr durstig und hätten den Punk für sich entdeckt. Dann würden Punkrockhymnen mit Dudelsack, Mandoline, Tin Whistle und Akkordeon verschmelzen, es würde ordentlich nach Bier und Whiskey riechen und der Schweiß von der Decke tropfen. Und genau das ist es, was die Feelgood McLouds ausmacht.

Die 5 Saarländer bringen mit ihrer energiegeladenen Punkrockshow jeden Konzertraum zum Beben und einen Jeden dazu, sein Bierglas zu leeren. Um es auf den Punkt zu bringen: die Musik der Feelgood McLouds klingt, als würden sich NOFX und die Dropkick Murphys in einem Irish Pub zu einer endlosen Party treffen. Na dann mal Cheerio.