Manchmal lässt sich die Beschreibung einer Band nicht auf ein bekanntes, kompaktes und aussagekräftiges Genre herunterbrechen, so dass eine Wortschöpfung durchaus dienlich sein kann: WHEN STARS COLLIDE aus Köln spielen NEON-Rock, was eine frische Mischung aus Alternative Metal mit Clean-Gesang, elektronischen Samples und poppigen Elementen umfasst. Die Band verfolgt ein stringentes Konzept, das sich nicht nur in den Songs, wie im Sound widerspiegelt sondern auch in der Live-Performance. Den Mittelpunkt bildet eine Sternenexplosion, aus der NEON-Farben, Energie und Licht hervorgehen, die sich wie ein roter Faden durch alles zieht, wofür WHEN STARS COLLIDE steht. Die energiegeladenen Songs in Verbindung mit der ein-zigartigen Schwarzlicht-Liveshow nehmen alle Anwesenden mit auf eine atemberaubende Reise durch ein fernes Universum.
WHEN STARS COLLIDE existieren seit Oktober 2016 und haben in ihrem ersten Jahr bereits über 30 Shows gespielt, darunter neben zahlreichen Open-Air Festivals jeweils eine Deutschland- und europaweite Supporttour mit SMASH INTO PIECES.
Um das erdachte Konzept und das musikalische Vorhaben konsequent umzusetzen produzierten die Musiker eine einzigartige Live-Show, um den Zuschauern ein einmaliges Konzerterlebnis zu liefern.
Anstatt sich auf ein Genre zu beschränken, lassen WHEN STARS COLLIDE mittlerweile Einflüsse gelten, die von HANDS LIKE HOUSES und PERIPHERY über FJØRT bis hin zu KATY PERRY reichen, ohne dass sich dabei irgendein Widerspruch bemerkbar machen würde.
Das Debütalbum „NEON“ wurde von Jan Duve (Ex-FOREVER ENDS TODAY) produziert und bereits die Singleauskopplung „Stars“ beweist eindrucksvoll, dass WHEN STARS COLLIDE den Mund nicht zu voll genommen haben. Ein Ohrwurm der nicht an Härte oder Ideenreichtum vermissen lässt und einen aufschlussreichen Vorgeschmack auf die künftigen Live-Shows der Band liefert. Aber auch für zu Hause gilt: Knipst das Licht aus und dreht die Schwarzlichtröhren rein – „NEON“ ist eine Explosion der Farben.

Die Band im web: When Stars Collide